Waschen


Waschen bei 40 Grad

40°C Pflegeleicht. Artikel aus Modal, Viskose oder synthetischen Fasern wie Polyacryl, Polyester und Polyamid. Trommel höchstens zur Hälfte füllen. Wegen Knittergefahr nicht oder nur kurz schleudern.

Waschen bei 30 Grad

30°C Pflegeleicht. Wie 40°C Pflegeleicht, jedoch nur für temperaturempfindliche Stoffe.

Handwäsche

Handwäsche. Wassertemperatur max. 40°C. Fein-/Wollwaschmittel in reichlich Wasser gut auflösen. Textilien schwimmend in die Lauge geben, vorsichtig bewegen. Nicht reiben, nicht zerren, nicht wringen. Textilien gut spülen, vorsichtig ausdrücken und in Form ziehen. Wäschestücke rasch behandeln und nicht nass liegen lassen.

Nicht waschen

Die so gekennzeichneten Artikel dürfen nicht gewaschen werden.

Bleichen


Nicht bleichen

Bleichen ist nicht möglich. Nur bleichmittelfreie Waschmittel verwenden.

Trocknen


Kein Wäschetrockner

Nicht im Wäschetrockner trocknen. Artikel verträgt keine Trocknung im Wäschetrockner.

Bügeln


Nicht heiss bügeln

Entspricht der Bügeleisen-Temperaturstufe „Polyacryl, Polyamid, Acetat“: Glanz- oder druckempfindliche Artikel notfalls mit trockenem Zwischentuch oder auf der Rückseite bügeln. Vorsicht bei Verwendung von Dampfbügeleisen. Nicht verziehen. Qualitätsabhängig auf links bügeln.

Mässig heiss bügeln

Mässig heiß bügeln. Entspricht auch der Bügeleisen-Temperaturstufe „Wolle/Seide/Polyester/Viskose“: Unter mäßig feuchtem Zwischentuch bügeln. Dampfbügeleisen kann verwendet werden. Starkes Pressen vermeiden. Nicht verziehen. Qualitätsabhängig auf links bügeln.

Professionelle Textilpflege


Keine Lösemittel

Nicht mit Lösemitteln behandeln. Keine Trockenreinigung möglich. Keine lösemittelhaltigen Fleckenentfernungsmittel verwenden.

Behandlung mit Perchlorethylen und Kohlenwasserstoffen

Normales Reinigungsverfahren ohne Einschränkung. Handelsübliche Fleckenentfernungsmittel auf Lösemittelbasis können mit Einschränkung verwendet werden. Vorab an verdeckter Stelle testen.

Kohlenwasserstoffe

Behandlung in Reinigungsmaschine mit folgenden Lösemitteln: Kohlenwasserstoffe. Reinigungsverfahren mit strikter Begrenzung der Feuchtigkeitszugabe und/oder der mechanischen Beanspruchung und/oder der Temperatur. Handelsübliche Fleckenentfernungsmittel auf Lösemittelbasis dürfen nicht verwendet werden.